WappenMarkt Lauterhofen

Lauterhofen

Wanderwege rund um Lauterhofen: Rundweg Brünnthal

Bahnhof - Schlögelsmühle - Brünnthal - Ödhaag - Lauterhofen

Etwa 18 km. Beschilderung: Lth 3 / 2

Blick auf die Bahnbrücke. Foto: Gabriele Krieger

Ausgangspunkt der Wanderstrecke ist der Parkplatz am ehemaligen Bahnhof in Lauterhofen. Wir wandern auf der Bahntrasse der früheren Zugverbindung Lauterhofen-Amberg die nach einer Sanierung der Bahnbrücken zu einem Wander- und Radweg ausgebaut wurde. Auf diesem Weg wandern wir entlang am Lauterachtal bis unterhalb der Ortschaft Schlögelsmühle bis zur "Pumpstation". Dort biegen wir nach links ab und gehen auf (Bahnhof in Lauterhofen) befestigten Weg ins Hirmertal, nach ca. 150m biegen wir rechts und nach ca. 100 m wieder nach rechts ab. Von hier aus gehen wir auf einem Waldweg durch das Waldgebiet Herrnberg, einen wunderschönen Buchenwald. Ein Sonderurlaub für die Lunge!

Im Wald biegen wir wieder nach rechts ab (bitte Markierung beachten), dieses Streckenstück steigt hier etwas an. Auf der Anhöhe, immer noch im Wald, biegen wir nach links und gehen weiter auf einem Forstweg in nördlicher Richtung bis zur Weggabelung. Hier biegen wir nach rechts und wandern in Richtung Mennersberg bei Kastl. Beim Verlassen des Waldes haben wir einen wunderbaren Blick auf die Kastler Burgkirche. Hier biegen wir nach links ab und wandern weiterhin auf einen Forstweg, der hier etwas ansteigt, in Richtung Bärnhof. Bald liegt vor Ihnen die ehemalige Forstmeisterei Bärnhof mit einer kleinen Kapelle. Nun gehen wir auf asphaltierter Straße in Richtung des Weilers Brünnthal. In Brünnthal gegenüber dem Ortsschild nach einer großen Linde biegen wir nach rechts ab und gehen auf befestigtem Weg vorbei an Weideflächen, am Waldrand entlang, durch einen Mischwald den Hammerberg in Richtung Ödhaag. (Hier besteht eine Einkehrmöglichkeit). Wir gehen durch die Ortschaft Ödhaag, überqueren die Staatsstraße und biegen nach ca. 200m links in den Wald bis zu einer Lichtung, hier biegen wir wieder nach links ab und wandern auf befestigten Forstweg weiter bergab in Richtung der Ortschaft Niesaß. Die Ortschaft Niesaß lassen wir rechts liegen und biegen bei der Asphaltstraße erst nach links (∗Alternative!) und nach ca. 100 m wieder rechts.

Bald taucht vor uns der Markt Lauterhofen auf. Von der "Alten Sulzbacher Straße" kommend, gehen wir die "Jakob Haffner Straße" zum Marktplatz. Hier sehen wir die Marktkirche St. Michael. Auf einige Sehenswürdigkeiten in der Kirche wollen wir hier hinweisen: eine Pieta (Mariendarstellung mit dem Gekreuzigten) und auf zwei Putto (wohlgeformte Engel) um 1500, die Kanzel (1652) oder den Taufstein der noch aus der Zeit um 1400 stammt. Von der Kirche aus ist es sozusagen nur noch ein „Katzensprung“ zu unserem Ausgangspunkt dem Parkplatz am ehemaligen Bahnhof.

*Alternative: Wir gehen geradeaus auf der Wanderroute mit der Beschilderung "2 Lth" in Richtung Brunn. Im Gasthaus Gruber gibt es gutbürgerliches Essen, selbstgebackene Kuchen zum Kaffee, Brotzeiten mit hausgemachter Wurst oder zur Abwechslung Forellen frisch aus dem nahe gelegenen Gewässer. Nachdem wir gut gestärkt zum "Weitermarsch" gerüstet sind, gehen wir vom Gasthaus Gruber nach links, auf der "Alten Brunnerstraße", die etwas ansteigt, in Richtung Lauterhofen über die „Alte Sulzbacher Straße“, hier liegt der Markt Lauterhofen bereits vor uns. Wir überqueren die "Lauterachstraße", "Jakob-Haffner-Straße", Marktplatz, "Neumarkter Straße", "Bahnhofstraße" und erreichen wieder den Parkplatz am "ehemaligen Bahnhof" unseren Ausgangspunkt.

Charakter des Weges: Die Wanderrouten "3 Lth" und "Lth 2" sind gut begehbar, größtenteils wird auf Wald- und befestigten Forstwegen gewandert, die Strecke ist abwechslungsreich, sie führt an und an durch Wälder, an Wiesen entlang, zwei Streckenabschnitte steigen jedoch etwas an, für Kinderwägen ungeeignet.

Webentwicklung: Gabriele Krieger